SCHADENMELDUNG

MELDEN SIE IHRE SCHÄDEN AN

Mit der Schadenmeldung bei der EUROHERC Versicherung sorgen wir dafür, dass der komplette Schadenfall unkompliziert erledigt wird.

Verkehrsunfälle sind leider Teil unseres Alltags.
In den meisten Fällen sind die Folgen kleiner oder größere Fahrzeugschäden. Oft führen Verkehrsunfälle aber auch zu schwereren Nachwirkungen für Fahrer, Insassen und Verkehrsteilnehmer.

Wir sind sehr bemüht den Schadenfall so schnell wie möglich zu bearbeiten. Um dies tun zu können, brauchen wir Ihre Hilfe.

Was ist im Falle eines Schadens zu machen?

Meldung eines KFZ-Haftplichtschadens

Die KFZ-Haftpflicht-Schäden meldet man in der Regel bei jener Versicherung, deren Versicherungsnehmer für den Unfall verantwortlich war.

Falls Sie einen selbstverschuldeten Unfall verursacht haben und bei Euroherc versichert sind, dann melden Sie bitte den Schaden bei den nächsten Euroherc-Filialen.

Um den Schaden effizient bearbeiten zu können, brauchen wir eine Schadensmeldung und betreffende Unterlagen. Für die Schadensmeldung benutzen Sie bitte die vorgefertigten Formulare, die Sie bei jeder Euroherc-Filiale oder online bekommen. Füllen Sie die Formulare gewissenhaft aus und übermitteln Sie diese unterschrieben und mit folgenden Unterlagen an uns:

  • Eine Kopie des Zulassungsscheines des beschädigten Fahrzeugs
  • Eine Kopie des Führerscheins, wenn das Fahrzeug zum Unfallzeitpunkt in Betrieb war
  • Eine Kopie des Antrags auf Einleitung eines Gerichtsverfahrens oder des behördlichen Unfallprotokolls (falls vorhanden)
  • Die Bestätigung des durchgeführten Alkoholtest (wenn durchgeführt)
  • Den europäischen Unfallbericht
  • Bei Personenschäden benötigen wir zusätzlich die ärztlichen Unterlagen

Falls es kein behördliches Unfallprotokoll gibt, empfehlen wir Ihnen mit dem Unfallgegner und beiden Fahrzeugen zur nächsten Euroherc-Filiale, zwecks fachgerechter Rekonstruktion des Unfallgeschehens, zu kommen. Damit wird die Schadensbearbeitung beschleunigt.

Falls die Fahrzeuge nicht fahrtüchtig sind, bitten wir Sie um die Bekanntgabe des Standortes, wo die Fahrzeuge besichtigt werden können.

Schäden können persönlich in jeder EUROHERC Filiale in Österreich oder:

  • per Post an Parkring 20, 1010 Wien; oder
  • per E-Mail an schaden@euroherc.at; oder
  • per Fax an +43 1 5121 955 430 gemeldet werden.

Meldung eines Kaskoschadens

Ist Ihr Fahrzeug bei der Euroherc kaskoversichert, dann melden Sie den Schaden bei jener Euroherc-Filiale, die Sie versichert hat. Die Schadensmeldung können Sie mittels Schadensformular, das Sie bei der jeweiligen Filiale bekommen, machen.

Um den Schaden möglichst schnell bearbeiten zu können, bitten wir Sie um die genaue Schilderung in den dafür vorgesehenen Formularen und die Übermittlung folgender Unterlagen:

  • Kaskoversicherungspolizze
  • Kopie des Führerscheins, wenn das Fahrzeug zum Unfallzeitpunkt in Betrieb war
  • Alkoholtest-Bescheinigung (falls durchgeführt)
  • Behördliches Unfallprotokoll (falls vorhanden)

Alle Beschädigungen am Fahrzeug in Folge des Unfalls dürfen bis zur Begutachtung seitens der Versicherungsgesellschaft nicht verändert werden.

Bei Autodiebstahl bitten wir Sie um die Übermittlung von folgenden Unterlagen:

  • Original der Kaskoversicherungspolizze
  • Polizeiliche Bestätigung der Diebstahlsanzeige (die Erstbestätigung sofort nach dem bemerkten Diebstahl und die zweite nach Ablauf von 30 Tagen. Diese brauchen wir als Bestätigung, dass das Fahrzeug nicht wiedergefunden wurde.)
  • Wenn das Auto innerhalb von 30 Tagen nicht wiedergefunden wird, muss man das Fahrzeug behördlich abmelden. Danach sind folgende Unterlagen an uns zu übermitteln:
    • Entwerteter Zulassungsschein
    • Entwerteter Typenschein
    • Alle Fahrzeugschlüssel

Den Schaden kann man bei allen Euroherc-Filialen persönlich oder per Post melden.

Meldung eines Sachschadens in der EH/HH-Versicherung

Bei einem Eigentumsschaden ist der Versicherungsnehmer von Gesetz wegen zu Folgendem verpflichtet:

  • Alle Schritte müssen unternommen werden, die nötig sind, um den Schaden in Grenzen zu halten. Die Weisungen des Versicherungsunternehmens oder seiner Vertreter sind zu befolgen.
  • Spätestens sechs Tage ab Kenntnisnahme ist das Versicherungsunternehmen über das Schadensereignis zu informieren. Bei Zuwiderhandlung trägt der Versicherungsnehmer selbst die eventuellen Mehrkosten
  • Möglichst schnell, spätestens jedoch inenrhalb von sechs Tagen, die telefonische oder mündliche Meldung durch eine schriftliche zu bestätigen
  • In allen gesetzlich vorgesehenen Fällen ist eine behördliche/polizeiliche Meldung mit der genauen Auflistung der gestolenen oder beschädigten Sachen zu machen
  • Der Ereignisort, sowie die beschädigten Sachen, dürfen bis zum Eintreffen des Vertreters der Versicherungsgesellschaft nur in Außnahmefällen verändert werden. Diese müssen der Sicherheit, dem öffentlichem Interesse oder der Betriebsfortführung dienen.

Der Versicherungsnehmer ist verpflichtet, unabhängig von der Meldefrist, dem Vertreter der Versicherungsgesellschaft alle Angaben und Beweise zur Feststellung von Schadensursachen, der Schadenshöhe oder dem Schadensumfang zur Verfügung zu stellen. Der Versicherer kann bei Bedarf vom Versicherungsnehmer die Vorlage von weiteren Beweisen, die er für nützlich hält, verlangen.

Die nötigen Formulare bekommen Sie in jeder Euroherc-Filiale.

Diese sind gewissenhaft ausgefüllt und eigenhändig unterschrieben zusammen mit den erforderlichen Unterlagen persönlich oder per Post bei einer Euroherc-Filiale einzureichen.

Meldung eines Schadens aus der Insassenunfallversicherung

Der bei einem Unfall verletzte Versicherte ist verpflichtet:

  • Umgehend einen Artzt zu besuchen oder ihn zur Hilfe zu holen. Er hat alle weiteren Schritte nach ärtztlicher Weisung zu befolgen.
  • Nach Beendigung der Behandlung muss er eine Schadensmeldung bei der Euroherc machen. Der Meldung sind alle ärtztlichen Unterlagen beizulegen.
  • Bei der Schadensmeldung sind alle Umstände, wie Ort und Zeitpunkt des Unfalls, Unfallhergang, ärtztliche Befunde über die Schwere und die Art dre körperlichen Verletzung, anzuführen. Es sind auch alle Vorerkrankungen oder körperliche Behinderungen vor dem Unfall anzuführen.

Falls es im Zuge des Unfalls zumTod der versicherten Person kommt, ist der Begünstigte aus der Versicherung verpflichtet schriftlich das Versicherungsunternehmen in Kenntnis zu setzen und alle nötigen Unterlagen zu übermitteln.

Die Schadensmeldung ist eigenhändig vom Begünstigten zu unterschreiben und zusammen mit dem Antrag an eine Euroherc-Filiale persönlich oder per Post zu übermitteln.

Wir sind sehr bemüht den Schadenfall so schnell wie möglich zu bearbeiten. Um dies tun zu können, brauchen wir Ihre Hilfe.

Wie wird der Schaden gemeldet?

Für die rasche und unkomplizierte Schadenabwicklung benötigen wir Ihre Mithilfe. Wir bitten Sie den Schaden ehestmöglich, aber spätestens innerhalb einer Woche ab Kenntnisnahme, der EUROHERC Versicherung zu melden. Der Schaden kann:

  • per Post an Parkring 20, 1010 Wien;
  • per E-Mail an schaden@euroherc.at; oder
  • per Fax an +43 1 5121 955 430 gemeldet werden.

Was sollte die Schadenmeldung beinhalten?

  • EUROHERC Polizzennummer
  • Schadendatum und Vorfallszeitpunkt (so genau wie möglich)
  • Schadenort (so genau wie möglich)
  • Schadenverlauf im Detail:
    • Schilderung in eigenen Worten,
    • Unfallskizze,
    • Wem ist welcher Schaden entstanden?
    • Wodurch ist der Schaden verursacht worden?
  • Auflistung der beschädigten und zerstörten Objekte
  • Fotos vom Schadenfall
  • Wertnachweise der beschädigten Gegenstände
  • Polizei-/Behördenprotokoll
  • Bekanntgabe der verursachten Verletzungen bei Haftpflichtschäden

Was passiert nach der Schadenmeldung?

Nachdem der Schaden gemeldet wurde, wird zunächst eine Schadennummer erteilt, unter welcher wir den Schaden intern führen. Falls wir dann noch Unterlagen benötigen oder Rückfragen haben, werden wir uns mit dem Versicherungsnehmer in Verbindung setzen und über den genauen Ablauf schriftlich informieren.

Nützliche Hinweise:

1) Bei einem Haushalt & Eigenheim Schaden ist der Versicherungsnehmer verpflichtet alle nötigen Schritte zu unternehmen, um den Schaden zu mindern. Dabei sind die Weisungen des Versicherungsunternehmens oder seiner Vertreter zu befolgen. Bei Zuwiderhandlung muss der Versicherungsnehmer die eventuellen Mehrkosten tragen.
2) Der Ereignisort, sowie die beschädigten Sachen, dürfen bis zum Eintreffen des Vertreters der Versicherungsgesellschaft nur in Ausnahmefällen verändert werden. Diese müssen der Sicherheit, dem öffentlichem Interesse oder der Betriebsfortführung dienen.

Formulare

Schadenmeldung
Schönbrunner Straße 238
1120 Wien
+43 1 5121 955 260
Montag bis Donnerstag 08:00 – 16:30 Uhr
Freitag 08:00 – 15:00 Uhr